Don Bosco Schwestern

Wir Don Bosco Schwestern sind katholische Ordensfrauen. Was uns untereinander besonders verbindet, ist die Liebe zu Kindern und Jugendlichen, die uns Gott ins Herz gelegt hat. Die jungen Menschen stehen im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Auch die Anliegen von Familien und jungen Frauen sind uns sehr wichtig.

Quellen unserer Inspiration sind die Zeugnisse Don Boscos (1815–1888) und Maria Mazzarellos (1837–1881), die unseren Orden 1872 als "Töchter Mariä Hilfe der Christen" (aus dem ital. Original: Figlie di Maria Ausiliatrice) gemeinsam gründeten. 

 

Deutschsprachigen Provinz der Don Bosco Schwestern
In Deutschland und Österreich leben 125 Schwestern an 15 Standorten. Sie finden uns

  • in Kindergärten und -tagesstätten

  • in Horten und in Schulen

  • in Sozialpädagogischen Wohnprojekten

  • in Wohngemeinschaften für Studierende

  • im Jugendzentrum und in der Jugendherberge

  • bei kinder-, jugend- und familienpastoralen Veranstaltungen

  • beim VIDES-Freiwilligendienst und in der Missionsprokur

  • in der Pfarrpastoral

  • im Einsatz für junge Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund

 

Don Bosco Schwestern weltweit

Über 12.000 Don Bosco Schwestern wirken in 94 Ländern. Dabei gibt es 83 sogenannte Provinzen (Verwaltungseinheiten) und 1.443 Gemeinschaften.

In Afrika leben ca. 550 Don Bosco Schwestern. In 23 Ländern und 91 Gemeinschaften sind sie anzutreffen. Besondere Aufgaben sind dort Zentren zur Förderung von Frauen, berufliche Schule, Alphabetisierung, medizinische Hilfe (kleine Krankenstationen), Waisenhäuser, Kinder- und Jugendzentren, Häuser, in denen Mädchen und junge Frauen, die sich in schwierigen Situationen befinden, aufgenommen werden.

In Amerika (Süd- und Nordamerika) leben etwa 4.300 Don Bosco Schwestern. In 23 Ländern und 531 Gemeinschaften kann man sie dort finden. Dort gibt es besonders Schulen, auch Abendschulen für die Armen, Kinder- und Jugendzentren, Oratorien, Missionszentren für Indios und Campesinos, Gemeinschaften in Favelas, Häuser für Straßenkinder und sonstige verschiedene Aktivitäten, die sich in Pfarreien und geistlichen Zentren abspielen.

In Asien leben etwa 2.400 Don Bosco Schwestern in 318 Gemeinschaften und dort sind wir in 20 Ländern vertreten. Schwerpunkt der Arbeit in Asien sind die Schulen, aber auch Alphabetisierung, Zentren zur Förderung der Frau, Häuser für gefährdete Mädchen und Frauen.

In Europa gibt es etwa 6.300 Don Bosco Schwestern. Sie leben in 490 Gemeinschaften in 22 Ländern. Hier in Europa liegt der Aufgabenschwerpunkt in der schulischen Erziehung (verschiedene Schultypen bis zur Universität werden angeboten). Aber auch der Freizeitbereich, die Katechese in Pfarreien und Zentren für Spiritualität sind allerorten zu finden.

In Ozeanien (Australien und div. Inselstaaten) leben 46 Don Bosco Schwestern in zehn Gemeinschaften und in fünf Ländern. Sie lehren dort hauptsächlich in Schulen. Ein anderer Schwerpunkt ist die Mithilfe in Pfarreien, bei Freizeitaktivitäten sowie in religiöser Bildung.

Stand: Jänner 2012

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …