Lebensmittel für Kinder in Venezuela

In Venezuela, dem Land mit den größten Erdölreserven der Welt, suchen Familien verzweifelt im Müll nach Essbarem. In der Hauptstadt Caracas werden Kinder vor Hunger ohnmächtig. 

 „Die meisten Geschäfte haben geschlossen, die Regale bleiben leer. Keiner weiß, woher er morgen etwas zu essen bekommen soll. Immer mehr Kinder sind unterernährt“, erklärt Sr. Margarita Hernández, Provinzialin der Don Bosco Schwestern in Venezuela. „Viele Kinder schließen sich Jugendbanden an und lernen von Älteren, zu stehlen. Für eine Handvoll Essen stellen sich Acht- bis Neunjährige auf die Straße. Sie betteln, arbeiten als Drogenkuriere oder verkaufen sich selbst.“

Die Don Bosco Schwestern betreiben an die 20 Schulen sowie vier Internate in Venezuela. Sie versuchen, durch Kontakte zu Produzenten und Bauern die notwendigen Lebensmittel zu bekommen. „Dafür muss Geld vorhanden sein“, so die Provinzialin. Ihr größtes Anliegen ist es, die Kinder an der Schule zu halten. „Damit wir ihre Teller füllen können, bitten wir dringend um Hilfe!“ 

 

Projektspendenkonto Deutschland
Missionsprokur der Don Bosco Schwestern
Zweck: Solidaritätsprojekt
IBAN: DE12 3702 0500 0001 0739 00
BIC: BFSWDE33XXX 

Projektspendenkonto Österreich
Solidaritätsverein der Don Bosco Schwestern – Verein zur Förderung von Sozialprojekten weltweit
Zweck: Solidaritätsprojekt
IBAN: AT73 3600 0000 0017 5000
BIC: RZTIAT22

Bei Zahlung auf das angeführte Konto Ihres Heimatlandes ist Ihre Spende steuerlich absetzbar!

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …