Wie in „Sister Act"

Sr. Sylvia Steiger über die Stamser Schwesterngemeinschaft auf der Bühne.

Seit zehn Jahren gibt es die Stamser Dorfbühne. Die jährlichen Aufführungen, die in unserem Festsaal stattfinden,  sind immer gut besucht und sehr beliebt. Zum Jubiläum spielten sie verschiedene Sketche, damit alle Theatermitglieder eine Rolle besetzen konnten. So wurden auch wir gefragt, ob wir als Gemeinschaft einen Beitrag leisten möchten. Nicht alle von uns waren gleich begeistert. Wir bastelten dann an einer Szene:  Wir beraten uns, ob die Dorfbühne wieder zu uns kommen kann. Wir zählen alle Vor- und Nachteile auf und stimmen dann ab. Natürlich sind alle dafür. Doch es hat einen „Haken“, wir sollen auch auftreten – bestürzt gehen wir von der Bühne.

Nach einigen Sketchen der Dorfbühne, kurz vor der Pause, treten wir wieder auf, diesmal mit einem vorbereiteten Lied (unser Beitrag)! Dazu haben wir das Lied „I will follow him“ aus Sister Act umgedichtet auf ein Willkommenslied für die Dorfbühne und ernteten dafür großen Applaus. 

Als Überraschungsgäste im eigenen Haus
Unser Beitrag wurde nicht angekündigt. Im Programmheft steht nur, bei den Vorstellungen am 6. und 8. April 2018 kommen „Überraschungsgäste“. Die Spannung beim Publikum war groß, denn mit uns Schwestern rechnete niemand. 

Es ist auch etwas Besonderes, wenn die ganze Gemeinschaft, von der Ältesten bis zur Jüngsten (Marie-Noelle macht gerade ihr Freiwilliges Ordensjahr bei uns) Theater spielt und singt. Uns hat es viel Spaß gemacht, auch wenn es „aufregend“ war und Zeit in Anspruch nahm. Es hat uns als Gemeinschaft einfach gut getan.

(Sr. Sylvia Steiger)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …