Oasentag

Eine Auszeit mit Stille, Austausch und Gebet im Schloss Wohlgemutsheim in Baumkirchen

Nach einer langen „Coronapause“ konnte am 7. April wieder der erste Oasentag im Schloss Wohlgemutsheim stattfinden. Die Nachfrage war groß: 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ließen sich hineinnehmen in die Geschichte von der Muschel, die sich lange gegen ein eingedrungenes Sandkorn wehrte. Erst nach vielen Jahren durfte sie entdecken, dass daraus eine schöne Perle geworden war. Einen Bezug zum eigenen Leben herzustellen fiel nicht schwer und der Austausch darüber war bereichernd. 

Am Nachmittag stand eine Osterikone im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. So wie der auferstandene Jesus den Menschen die Hand reichte, um sie ins Leben zu führen, so streckten auch wir im Gebet die Hände aus, um die Vielen zu erreichen, die uns am Herzen liegen. Der Meditationsraum wurde hell und weit.

Eine Geschichte, ein kurzer Impuls, stille Zeit, Austausch, Bildbetrachtung, Gebet ... das alles bildete eine schlichte Einheit und wurde zur Kraftquelle für alle.

(Sr. Maria Maxwald)

Schloss Wohlgemutsheim

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …