Mutter-Kind-Exerzitien in Baumkirchen

Teilnehmerin Yvonne blickt auf erfüllende Tage für sich und ihre Kinder zurück.

Von Sonntag, 19. Mai 2019, bis Freitag, 24. Mai 2019, wurden von den Don Bosco Schwestern in Baumkirchen die Mutter-Kind-Exerzitien angeboten, und ich durfte mit meinen zwei Kindern aus dem Frankenland schon das dritte Mal dabei sein.

Wir, die sieben Mamas und die elf Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren, wurden in Baumkirchen bei Schwester Johanna Götsch, Schwester Martina Nießner und den anderen Schwestern sehr herzlich aufgenommen. Hier bekamen wir das Gefühl "zu Hause" zu sein.

Täglichen Impulse von Sr. Johanna, Zeit für Begleitgespräche, Zeiten der Stille in der Kapelle oder im Garten, Zeit für die Eucharistiefeier, Zeit zum Spazierengehen, Zeit – einfach mal in Ruhe zu duschen und Zeit zum Austauschen unter uns Mamas – alles wurde dankbar angenommen!

Und natürlich wurden unsere Kinder durch Sr. Martina, die Volontärinnen Katharina und Carina sehr gut betreut, was uns Mamas sehr entspannt hat. Im täglichen Mitfeiern der Heiligen Messe konnten wir Mamas dann in aller Ruhe Gott ganz nah sein.

Nach dem Abendessen, wenn die Kinder dann schliefen, hatten wir noch einen festen "Mama-Termin": Das Abendlob im Meditationsraum des Familienhauses. Hier konnten wir den Tag in Gottes Hände zurück legen.

Ab und zu wollte allerdings das ein oder andere Kind auch zu dieser Zeit ganz nah bei Mama sein. Auch das war möglich. Da hat dann auch das Kind, gemeinsam mit uns, dem lieben Gott gute Nacht gesagt und ihm alle Sorgen, Nöte, Bitten und vor allem unseren Dank anvertraut.

Es war eine sehr erfüllende Zeit für uns alle! Vielen Dank an alle Schwestern in Baumkirchen!

(Yvonne aus Mömlingen, Frankenland)

Schloss Wohlgemutsheim

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …