Maria Magdalena meets Maria Mazzarello

Die Vorsitzende der KFB Österreichs erzählt aus dem Leben Maria Mazzarellos
Mag.a Angelika Ritter-Grepl (Foto:Diözese Innsbruck) spricht über Ordensgründerin Maria Mazzarello.

Frau Maga. Angelika Ritter-Grepl hat vor einigen Jahren als Leiterin des Frauenreferats der Diözese Innsbruck die Initiative „Magdalena & Co“ ins Leben gerufen. Seither machen sich Frauen und Männer jeden 22. des Monats auf den Weg und wandern gemeinsam zum Innsbrucker Dom. Heuer lassen sie sich dabei von Ordensgründerinnen inspirieren.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen wurde dieser Pilgerweg vorerst ins Internet verlegt. Angelika Ritter-Grepl, neue Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs, stellt zum 22. Jänner die hl. Maria Mazzarello in einem Youtube-Beitrag vor. Sie zieht darin u.a. eine Parallele zwischen der Typhusepidemie im Piemont des 18. Jahrhunderts und der Coronapandemie von heute. Als Ehemalige der Don Bosco Schwestern kennt sie auch die Tradition der „Guten Nacht“ und so schließt sie mit einem Gedanken Maria Mazzarellos, der noch immer sehr ansprechend ist.

(Sr. Maria Maxwald)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …