Bibel als Kompass meines Lebens

Sr. Sylvia Steiger berichtet von der„Bible & Beach“-Woche in Italien

Das diesjährige spirituelle Sommerangebot „Bible & Beach“ von der Salesianischen Jugendbewegung fand vom 31. Juli bis zum 8. August 2021 in Loreto statt. Es war spannend, ob die Coronavorschriften diese Reise ermöglichen würden. Wir haben es gewagt und es hat geklappt.

Der erste Tag war geprägt von langer Anreise und großer Vorfreude. Die 27 Personen (in vier Kleinbussen) brauchten von Tirol weg zehn Stunden bis ans Ziel nach Loreto (starker Reiseverkehr). Eine Gruppe aus Stuttgart (acht Jugendliche mit Pater Jörg Widmann) war dieses Jahr mit dabei. Eine weitere Gruppe aus Wien beendete gerade die Musicalwoche in Fulpmes, um gleich darauf zu „Bible & Beach“ aufzubrechen. Das Team bestand weiters noch aus Carina Baumgartner, Pater Hannes Haas, Christoph Salinger und Schwester Sylvia Steiger.

In Loreto erwartete uns ein tolles Gästehaus direkt neben der Wallfahrtsbasilika. Wir waren Selbstversorger und fanden dort alles, was wir brauchten.

Am Vormittag stand immer „Bible for you“ am Programm, mit Impuls zu einer Bibelstelle, Gruppenarbeit, persönliche Vertiefung. Am Nachmittag hieß es „Beach for you“, da ging es an den Strand von Porto Recanati (10 Min. mit dem Auto). In dieser Zeit des Relaxens fanden viele intensive Gespräche statt. Am Abend wurde entweder gebummelt, oder es gab das Angebot zu Messe, Anbetung und Rosenkranz. Auch beteten wir täglich die Laudes und die Vesper. In der Mitte der Woche machten wir einen Ausflug zu den Tropfsteinhöhlen in Frasassi. Diese war sehr beeindruckend, auch die Führung eines Italieners auf Deutsch.

Ob bei der Bibelarbeit, beim Gebet, Küchendienst, Singen, Spaß und Spiel, immer waren die jungen Leute voll dabei. Das Klima war offen, fröhlich und wertschätzend. Gerade die Unterschiede in der Sprache (Schwäbisch – Wienerisch) gaben Grund zum Lachen. Viele Freundschaften haben sich gebildet oder vertieft.

Am Einreiseformular mussten wir angeben, welchen Zweck der Aufenthalt in Italien hat. Wir schrieben: „Esercizi spirituale“. Das war es aber wirklich: Jugendexerzitien der besonderen Art.

Impressionen zweier Teilnehmerinnen:
Nach einer so langen Zeit des Abstandes und der Isolation hat es sich unglaublich gut angefühlt, so viel Gemeinschaft und Lebensfreude miterleben zu dürfen. Die Unterhaltungen über „Gott und die Welt“ – beziehungsweise, die Bibel sowie alles andere, das zu unseren Leben so dazu gehört, waren mir eine willkommene Erinnerung daran wie wichtig soziale Kontakte, aber auch die Besinnung auf sich selbst und seinen Glauben sind. „Bible and Beach“ war für mich ein Ausblick darauf, wie eine Zeit nach der Pandemie werden kann, und eine Erinnerung an das, was wir aus den vergangenen Monaten mitnehmen können.

(Sarah aus Stuttgart)

Ich durfte heuer erstmals an der „Bible & Beach“-Woche teilnehmen und diese sonnigen Tage mit vielen lebensfrohen, begeisterten jungen Menschen verbringen. Durch die gemeinsamen Bibelstunden, die anschließenden Gespräche in Kleingruppen und die kreativen Auseinandersetzungen mit den ausgewählten Bibelstellen haben wir nicht nur einander besser kennengelernt, sondern auch unsere Beziehung mit Gott gestärkt.

Neben diesen „Bible for you“-Einheiten haben auch das gemeinsame Beten des Rosenkranzes, die langen Nachmittage am Strand oder der spannende Ausflug in der Frasassi-Grotte als „Tankstellen“ gedient, um gestärkt in den Alltag zurückzukehren.

Ganz besonders sind mir die persönlichen Gespräche mit den anderen Jugendlichen und unseren Begleitern in Erinnerung geblieben. Ich konnte so viele interessante, inspirierende Personen kennenlernen, mich mit ihnen über verschiedene Themen austauschen und ganz viel Spaß haben! Diese tolle Gemeinschaft werde ich für immer im Herzen tragen und hoffe sehr, dass ich noch oft die Möglichkeit haben werde, an einer „Bible & Beach“-Woche teilzunehmen.

(Ágnes aus Wien)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren, setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …