Don Bosco

Johannes Bosco (1815-1888)

Johannes Bosco (1815–1888) kümmerte sich in einer wirtschaftlich und politisch sehr schwierigen Zeit um die Straßenkinder Turins. Er gründete für sie Freizeitzentren, Schulen und Berufsausbildungsstätten. Als leidenschaftlicher Priester, Erzieher und Sozialarbeiter widmete er sein ganzes Leben den jungen Menschen.

Maria Mazzarello

Maria Mazzarello (1837-1881)

Maria Mazzarello (1837–1881) arbeitete den Großteil ihres Lebens als engagierte Laiin. Von Jugend an war es ihr ein brennendes Anliegen, die Mädchen ihres Dorfes zu fördern. Ihr Tun bekam eine weltweite Dimension, als sie das Angebot Don Boscos annahm, einen Frauenorden zu gründen. Als erste Don Bosco Schwester steht sie für Mut, Innovation und Gottvertrauen.