Zweisam und gemeinsam

Über ein schönes Angebot für Ehepaare zum Thema Zeit.
Die Eheleute gestalteten gemeinsam Paar-Kerzen. Foto: A. Andelfinger

Mühlberg/Elbe (aand/tdh). Um über ihre Zweisamkeit nachzudenken und gemeinsame Zeit zu genießen, hatten sich sechs Ehepaare vom 10. bis 12. Februar im Kloster Marienstern in Mühlberg eingefunden. Die Tage standen unter dem Thema „Zeit haben – Zeit schenken“. Begleitet wurden sie von Claretiner-Pater Alois Andelfinger und Don Bosco Schwester Rita Breuer.

Bei der Gestaltung halfen den Paaren verschiedene Methoden: Einfach mal wieder gegenseitig die Hände spüren, eine Traumreise zur Eheschatzkiste unternehmen, Zeit für Zweiergespräche und Austausch haben, Nachdenken über die dunklen Seiten im Leben, gemütliche Abende verleben, gemeinsam eine „Paarkerze“ gestalten, gut essen, meditieren, besinnliche Momente erleben, singen …

Am Ende der gemeinsamen Tage in Mühlberg meinte ein Paar am Sonntag: „Uns hat die Traumreise sehr gut getan, dabei sind wir zu uns selber gekommen. Dabei kam auch zum Vorschein, was in unserer Ehe manchmal nicht so gut läuft“. Ein anderes Paar stellte fest: „Vieles hat geschlummert. Sehr nützlich war das Gespräch in der Zweisamkeit.“

Dankbar für die Tage in der Kloster-Atmosphäre
Für ein anderes Paar war es besonders interessant, zurückzuschauen, „wie denn alles angefangen hat und wo es jetzt steht.“ Dafür waren sie sehr dankbar. Herzhaft meinte einer der Männer: „Am Freitag dachte ich: O sch..., worauf habe ich mich bloß eingelassen! Doch am Samstagabend war mir klar: Mann, das tut richtig gut.“ Ein Paar, das schon seit 61 Jahren zusammen ist, erlebte so ein Wochenende zum allerersten Mal und fand es wunderbar.

Auch die Stille tat gut
Alle waren der Meinung, dass das Ambiente im Kloster, die schön geschmückten Details und die Atmosphäre ihnen gut getan hat. Man brauchte erst mal Zeit, um selber wieder herunterzukommen nach einer anstrengenden Arbeitswoche. Ganz bewusst wurde ihnen in diesen Tagen, wie wichtig und wertvoll die Achtsamkeit ist, die im Alltag zu wenig Raum bekommt. Alle waren sehr zufrieden und werden vielen davon erzählen und auch andere ermutigen, bei einem solchen Angebot mitzumachen.

(Eckhard Pohl, Mit freundlicher Genehmigung der Kirchenzeitung Tag des Herrn.
www.tag-des-herrn.de, Alle Rechte vorbehalten. © St. Benno-Verlag, Leipzig.)

Zur Website vom Kloster Marienstein Mühlberg/Elbe

Zurück zur Übersicht