Schulbeginn in Vöcklabruck

Die Don Bosco Familie kennenlernen - Schwester Elisabeth Siegl berichtet von der ersten Schulwoche.

Im Rahmen der ersten Schulwoche werden an der BAfEP Vöcklabruck seit Jahren verschiedene Workshops angeboten. Darunter gibt es in jeder Schulstufe auch einen Tag rund um das Thema „Don Bosco“. Ich freue mich, dass ich stets die 3. Klassen zum Thema Spiritualität und Pädagogik Don Boscos sowie Don Bosco Familie begleiten darf. So lud ich auch heuer verschiedene Persönlichkeiten aus der Don Bosco Familie ein, mit denen einzelne Schülergruppen jeweils eine halbe Stunde ins Gespräch kamen: Vertreter der SDB, der FMA, der SMDB, der EA. Die Begegnungen waren für beide Seiten bereichernd, offen, wertschätzend und von einer herzlichen salesianischen Atmosphäre geprägt. Anhand der abschließenden Reflexionsrunde konnte ich ablesen, welche Spuren dieses Treffen bei den Schüler/innen der 3. BAfEP hinterlassen haben. Hier einige Schüleraussagen:

„Mich haben die verschiedenen Lebensgeschichten fasziniert – jede einzigartig, aber bei allen spürt man den verbindenden Don Bosco Geist.“
„Man hat gemerkt, wie begeistert ihr von der Idee Don Boscos seid und dass ihr das im Leben umsetzt.“
„Mich hat das Leben von Maria Mazzarello bewegt – und dass Don Bosco und Maria Mazzarello zur gleichen Zeit die gleiche Idee hatten.“
„Ich habe heute einmal mehr von den Salesianern erfahren.“
„Mich hat berührt, wie der Bischof seine Flucht-Geschichte aus der Slowakei erzählt hat.“
„Ich bin erst jetzt so richtig drauf gekommen, dass hinter unsere Schule eine große Familie ist, zu der wir alle gehören.“
„Unsere Schule ist nicht einfach irgendwann mal von irgendwem aufgesperrt worden, sondern da ist eine ganze Familie dahinter.“
„Ich nehme mir mit, dass ich auch nach der Schule zu dieser großen Don Bosco Familie gehöre und zu den Don Bosco Schwestern gehen kann bzw. wir uns wieder treffen können.“
„Ich habe heute wieder erkannt, wie wichtig es ist, mit Gott in Beziehung zu sein.“

Und ich selbst möchte danken, dass ich wieder bewusst spüren durfte, wie vielfältig die Don Bosco Familie ist, und wie schön es ist dazuzugehören.

(Sr. Elisabeth Siegl)

Zurück zur Übersicht