Exerzitien in Kevelaer

24 Mitglieder der Don Bosco Familie folgten der Einladung zum Thema „Herr, gib mir dieses Wasser!“.

Vom 8. bis zum 11. März 2018 trafen sich in dem Marienwallfahrtsort in Kevelaer 24 Salesianische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Don Boscos und Mitglieder der Don Bosco Familie zu den jährlichen Exerzitientagen.[

In Anlehnung an den Jahresleitgedanken der Don Bosco Familie 2018 standen diese Tage unter dem Thema: „Herr, gib mir dieses Wasser!“ (Joh 4,15) – Begegnung mit Jesus am Jakobsbrunnen
Sr. Rita Breuer aus Benediktbeuern hatte die Impulse und Gebetszeiten vorbereitet und P. Anton Dötsch aus Essen übernahm den priesterlichen Dienst.

Exerzitien sind wie ein Gang zu einem Brunnen, um dort frisches Wasser zu schöpfen und so neue Kraft zu bekommen für das alltägliche Leben.

In den Impulsen begleitete die Gruppe zunächst die Überlieferung aus dem Johannes-Evangelium von der Begegnung Jesu mit der Samariterin am Jakobsbrunnen. Im gemeinsamen Gespräch entdeckten sie die Tiefe und Weite dieser Begegnung, in der Jesus der Frau eine grundsätzliche Wertschätzung entgegen brachte und sie hinführte zu einem ehrlichen Lebenswandel. Damit verbunden waren Fragen an das eigene Leben und persönliche Erfahrungen mit Jesus.

Der Blick ging auch zu den „Brunnen im Leben von Don Bosco und Maria Mazzarello“. 

Damit waren zum einen konkrete Brunnen in Valdocco und Mornese gemeint, zum anderen aber die „Brunnen“ der Lebenshaltungen und inneren Kraftquellen, aus denen unsere Heiligen geschöpft haben und aus denen auch wir eingeladen sind, zu schöpfen.

Danach stellte sich die Frage, wie im Alltag das geschöpfte Wasser zu einem Ansporn werden kann, anderen Menschen wirklich zuzuhören und sie zu begleiten (Untertitel des Jahresleitgedanken: Pflegen wir die Kunst des Zuhörens und des Begleitens). Der Austausch darüber zeigte Wege und Möglichkeiten auf, dieser so wichtigen Aufgabe gerecht zu werden – auch im Kleinen.

Mit neuer Begeisterung und in der Gewissheit, dass wir Tag für Tag unter dem Segen Gottes stehen, verabschiedete sich die Gruppe voneinander und von diesem Ort. Bis zum nächsten Jahr – so Gott will.

Der Termin für 2019 steht bereits fest: 28. bis 31. März.

(Sr. Rita Breuer) 

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …