Die Kleinsten lernen Erste Hilfe

Wie Kindergartenkinder spielerisch an Notfallsituationen herangeführt werden.

Kein Kind ist zu klein, um ein Helfer zu sein: Die Mädchen und Buben im Benediktbeurer Don Bosco Kindergarten haben in den vergangenen sechs Wochen gelernt, wie man sich richtig verhält, wenn ein anderes Kind Hilfe braucht. Im Rahmen des „Trau Dich“-Programms haben sie in Zusammenarbeit mit dem BRK verschiedene Erste-Hilfe-Maßnahmen gelernt.

„In dem Programm werden die Kinder spielerisch an Notfallsituationen herangeführt“, sagt Kindergartenleiterin Schwester Irene Eisenreich. „Durch die erlernten Kompetenzen sollen die Kinder in ihrer Persönlichkeit gestärkt werden.“ Die Kleinen lernten, Wunden zu verarzten, den Notruf zu wählen und auch, immer einen Erwachsenen zu holen, wenn etwas passiert ist. Einer der Höhepunkte war das Kennenlernen eines Rettungswagens. In den kommenden Wochen folgen noch Besuche bei Feuerwehr und Polizei. Das Thema „Trau dich, stark zu sein“ ist heuer das Jahresmotto im Kindergarten. (müh)

(Erschienen am 21. März 2018 im Tölzer Kurier, Foto: Arndt Pröhl)

Zurück zur Übersicht

Um die volle Funktionalität unserer Website zu gewährleisten bzw. unser Angebot zu optimieren setzt unsere Website Cookies. Weiterlesen …