Ankunft der Generaloberin in Benin

Madre Yvonne besucht das Laura Vicuña Zentrum in Cotonou - Volontärin Nathalie Schachinger berichtet.

Jedes Jahr feiert am 26. April die Gemeinschaft der Don-Bosco-Schwestern das Fest der Dankbarkeit. Dankbarkeit an Gott für seine Gegenwart und seine Unterstützung in all den Projekten auf der ganzen Welt, doch auch Dankbarkeit an die Generaloberin Madre Yvonne, die ich gerne als weiblichen Papst für die Kongregation der Don Bosco Schwestern bezeichne. Und ebendiese wichtige Persönlichkeit feiert das diesjährige Fest mit uns hier in Benin, in Cotonou!

In großer Manier wurde Madre Yvonne spätabends von einem Riesenkomitee am Flughafen mit Tänzen und Bannern willkommen geheißen. Der Rest erwartete sie im Laura Vicuña Zentrum - meinem derzeitigen Zuhause. Die Mädchen aus dem Foyer (Mädchenheim) begrüßten sie noch einmal mit traditionellen Tänzen und Gesängen und einer kleinen Zeremonie in der Kapelle. Eine Woche verbringt Madre Yvonne nun hier mitten unter uns, eine Woche voller Feste und Dankbarkeit.

Auch euch wünsche ich unabhängig von eurem Umfeld, eurer Religion, euren Überzeugungen eine Zeit voller Dankbarkeit und Freude!

Bis zum nächsten Mal und au revoir!
Nathalie

(Volontärin in Cotonou, Benin)

Zur Website von VIDES

Traditioneller Willkommensgruss: Madre Yvonne wird eine Schale Wasser überreicht.

Zurück zur Übersicht