Essen-Borbeck

Seit 1922 gibt es Don Bosco Schwestern hier im nordwestlichen Stadtteil Borbeck von Essen. Geprägt war das Viertel durch die Zechen und die Gasanstalt. Schon immer tummelten sich hier eher die einfachen Menschen.
Auch heute ist noch so. Viele Migranten aus ganz unterschiedlichen Ländern der Welt haben hier ihre zweite Heimat gefunden.
Das spiegelt sich ganz deutlich in unserer KIndertagesstätte "Don Bosco" wieder. Viele Kinder wachsen zweisprachig auf.

Im Lauf der Jahre haben sich mehrere verschiedene Gruppen etabliert, die von uns begleitet werden. Kontakte zu alt und jung sind über die Jahre gewachsen.

Unsere Missionsprokur hält Kontakt in die ganze Welt und fördert Projekte in Asien, Lateinamerika, Afrika und Osteuropa.

In unserer Gemeinschaft leben acht Don Bosco Schwestern zwischen 51 und 86 Jahren.